Rhabarberdessert „Vanille-Orange“

Rhabarberdessert mit Orange und Vanille

vegan, glutenfrei

„Sauer macht lustig“, so das Motto von diesem Rezept. Ich habe mich bereits als großer Rhabarberfan seit Kindertagen geoutet und Wissenswertes sowie ein Rezept für Rhabarberkompott findet sich hier. Dieses Rezept nun setzt auf die Königin der Gewürze, die Bourbonvanille.

Einer alten Bauernregel zufolge darf Rhabarber nach Johanni, dem 24. Juni, nicht mehr geerntet werden. Und das gilt tatsächlich. So findet man auch ab Mitte Juni keinen Rhabarber mehr in den Geschäften oder am Markt. Grund ist der Oxalsäuregehalt (und auch die notwendige Regenerationszeit der mehrjährigen Pflanze). Der Gehalt ist im Frühjahr geringer und nimmt während der Vegetationsperiode zu. Da in den Blättern und Randschichten des Rhabarbers die Oxalsäurekonzentration am höchsten ist, sind nur die Stiele zum Verzehr geeignet. Gründliches Schälen, um den Oxalsäuregehalt zu reduzieren, gilt immer.

Rhabarber kurz vor der Ernte

Die Stiele sind anfangs noch grün und färben sich dann je nach Sorte mehr und mehr rot. 

Rhabarber am Feld

Zutaten

4 Portionen

  • 1/2 kg Rhabarber
  • 3 Orangen oder 2 1/2 sehr große Orangen
  • 3 El Vollrohrzucker (alternativ Sharkara-Zucker, siehe Kommentar)
  • 1 Pa echten Bourbon-Vanillezucker (auf hohen Anteil echter Vanille achten)
  • 25 g Maisstärke (Maizena)

Wer Zucker meidet, süßt alternativ zum Beispiel mit Stevia. Statt Bourbon-Vanillezucker im Falle Bourbon-Vanillepulver verwenden. Ich gönne mir den Luxus von Sharkara-Zucker.

Rhabarber und Orangen als Zutaten

Zubereitung

1. Rhabarberstiele gründlich waschen, Enden entfernen und in kleine Stücke (ca. 1 cm breit) schneiden. Sehr dicke Stiele davor der Länge nach teilen.

2. Orangensaft auspressen. Ca. 250 ml davon mit dem Rhabarber, Zucker und Vanille zum Kochen bringen. Im restlichen Saft, ca. 50 ml, Maisstärke anrühren.

3. Der Rhabarber ist nach 5 Minuten weich gekocht. Jetzt Maisstärke einrühren und einige Minuten köcheln lassen.

Heiß in Dessertschalen füllen. Vor dem Servieren auskühlen lassen. Dessert schmeckt gut gekühlt sehr erfrischend. Alternativ als Vorrat heiß in Schraubgläser abfüllen. Das Rezept mit einem 1/2 kg Rhabarber ergibt ca. 700 ml Dessert.

Löffelweise Rhabarbergenuss


Zubereitungszeit: 25 Minuten

Veröffentlicht am 19. April 2020, Kategorie/n: Süßes, Schlagwörter: , , , ,

Kommentare von LeserInnen

  • Jonathan schrieb am Mo, 15.06.2020 um 22:21:

    Tolles Rezept!
    Hat super gut geschmeckt und war sehr erfrischend.

    Antworten

  • Rose SachslehnerRose Sachslehner schrieb am Mo, 8.06.2020 um 22:25:

    Liebe Köchinnen und Köche, die intensiv gelbe Farbe hat das Dessert auf den Bildern, weil ich Sharkara-Zucker nehmen. Dieser ist weiß. Bei Verwendung von dunkelm Zucker wird die Farbe bräunlicher.
    Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

    Antworten

Kommentar schreiben

Sie können hier einen Kommentar hinzufügen. Mit dem Abschicken Ihres Kommentars durch Klick auf "Kommentar abschicken" stimmen Sie der Veröffentlichung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Hinweis: Ihr Kommentar kann zeitverzögert erscheinen.