Polenta-Pizza mit Kürbis&Fenchel

Kürbis und Fenchel auf Polenta

vegetarisch, glutenfrei

Kürbis und Fenchel plus Ziegencamembert machen diese belegte Polenta zu einem Genuss. Mehr Anregungen für Polenta-Pizza gibt es hier. Das Rezept hier ist ein Farbenspiel aus weiß und intensiven gelb. So habe ich auch zu gelber Zucchini gegriffen. Grüne Zucchini schmeckt natürlich genauso gut. Besonders glücklich kann sich schätzen, wer Fenchel richtig frisch bekommt. Allzu oft ist er im Supermarkt ein Trauerspiel von Frische. Das intensiv duftende Fenchelgrün – von frischem Fenchel – lässt sich für alle Rezepte mit Fenchel prima mitverwenden, etwa abschließend auf die fertige Polenta-Pizza gestreut (alternativ Basilikum) oder bei einer Fenchel-Karotten-Suppe zum Schluss mit pürieren usw.

junger Knollenfenchel am Feld

Zutaten

für 1 Backblech

  • 200 g Polenta
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 1 El Suppenwürze
  • Prise Muskatnuss
  • 1/2 mittelgroße gelbe Zucchini 
  • 1/2 eher kleiner Hokkaido-Kürbis
  • 1/2 große Knolle Fenchel
  • Ca. 150 g Ziegencamembert (1 1/2 Packungen)
  • 2 Handvoll Haselnüsse
  • Bunter Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl fürs Backblech
  • event. Basilikumblätter zum Dekorieren

Anmerkung zu den Mengenangaben: Belegte Polenta ist ein prima Resteessen. Einfach das Gemüse nehmen, das verbraucht werden will.

Zubereitung

1. Backrohr auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen und etwas Olivenöl bestreichen, damit später das Backpapier nicht am Essen haftet.

2. Petersilie waschen, trocken schütteln/schleudern und fein hacken.

3. Polenta laut Packungsanleitung kochen. Dazu vorgegebene Menge Wasser aufstellen (eher weniger als mehr und bei Bedarf nach geben). Suppenwürze einrühren und Flüssigkeit aufkochen. Polenta unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen einrieseln lassen und bei geringer Hitze cremig einkochen. Petersilie dazu geben. Zuletzt eine Prise Muskatnuss rein reiben und nochmals durchrühren.

4. Polenta noch heiß auf dem Backblech glatt streichen. Dabei hilft es, einen Löffel nass zu machen und die Polenta mit der Rückseite vom Löffel glatt zu drücken. Noch schneller geht es, die Hände nass zu machen und damit den „Pizza-Boden“ flach zu drücken.

5. Gemüse waschen. Zucchini in sehr dünne Scheiben schneiden und als unterste Gemüseschicht auf die Polenta verteilen. Kürbis entkernen, aber nicht schälen und in 2-3 mm dünne Scheiben schneiden. Strunk vom Fenchel rausschneiden, noch frisches Fenchelgrün zum Dekorieren zur Seite legen und halben Fenchel in Streifen schneiden. Gemüse auf den Polentaboden verteilen.

6. Ziegencamembert halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Haselnüsse einmal durchschneiden. Beides auf der Pizza verteilen. Abschließend Pfeffer darauf mahlen.

Pizza für ca. 20 bis 25 Minuten mittig ins Backrohr stellen bis die Polenta am Rand knusprig ist und der Käse geschmolzen ist.

Heiß mit Fenchelgrün oder frischen Basilikum bestreut servieren.


Zubereitungszeit: 25 Minuten plus 25 Minuten Backzeit

Veröffentlicht am 9. August 2020, Kategorie/n: Gemüse & Körner ganz groß, Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar schreiben

Sie können hier einen Kommentar hinzufügen. Mit dem Abschicken Ihres Kommentars durch Klick auf "Kommentar abschicken" stimmen Sie der Veröffentlichung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Hinweis: Ihr Kommentar kann zeitverzögert erscheinen.