Pikantes Mohnpesto

Mohnpesto als Mitbringsel

vegan, glutenfrei

Pesto ohne Käse, somit lakotosefrei und vegan, dazu mit hochwertigen Biozutaten – das gibt es fast nur selbstgemacht. Aber auch für alle, die Käse gerne essen, ist das hier ein leckeres Rezept und wer will, könnte sogar Parmesan oder Pecorino als Zutat ergänzen. 

Pesto zubereiten ist ähnlich wie Salat oder Eintöpfe: Alles kann rein! Grundzutaten sind immer hochwertiges Öl und Nüsse oder Samen. Dabei eignen sich wirklich alle Arten, also auch Walnüsse, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne oder Hanfsamen (geschält), um bei heimischen Arten zu blieben. Herkömmliche Rezepte setzen auf Parmesan, vegane Rezepte auf Hefeflocken, aber es geht auch ganz ohne. Dazu kommen dann nach Belieben Kräuter, Rucola, Tomaten, Grünkohl, Rote Rüben, Kürbis, Pilze oder im Frühling Bärlauch, Wildkräuter usw. plus Gewürze. Ich freue mich, wenn Sie zum Experimentieren beginnen!

Mohnpesto ist wiederum ein ganz anderer Geschmack und vollkommene Abwechslung am Nudelteller. In kleine Portionsgläser gefüllt und nett verpackt ist es ein tolles Mitbringsel.

Zutaten

ca. 300 g (3 kleine Gläser)

  • 100 ml Mohnöl
  • 30 ml Walnussöl
  • 80 gemahlener Mohn (oder Mohn selbst gequetscht)
  • 30 g Pinienkerne
  • 50 g Pekannüsse
  • 2 mittlere Knoblauchzehen
  • 5-10 Stängel Petersilie
  • Ca. 1/4 Tl naturbelassenes Salz
  • eventuell Chiliflocken oder Chilipaste
  • 2 Msp. Zimt
  • Ca. 6 Stück getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
  • etwas Öl zum Abfüllen in Gläser

Nützliche Küchenhelfer:

Pürierstab oder leistungsstarker Standmixer (Blender)

Zubereitung

1. Nüsse grob hacken. Knoblauch schälen und ebenso hacken. Petersilie waschen und grobe Stiele entfernen. Mohn quetschen, wenn nicht gemahlen gekauft (Mohnquetsche erforderlich).

2. Alle Zutaten in einen hohen Behälter oder Mixer geben und bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Dabei zuerst das Öl mit zwei Drittel der Nüsse, dem Mohn, Knoblauch, Petersilie und den Gewürzen verarbeiten. Restliche Nüsse und getrocknete Tomaten im zweiten Schritt untermischen und dabei nicht zu fein pürieren, damit mehr körnige Struktur bliebt und das Pesto nicht zu einer glatten Creme wird.

3. Mohnpesto in heiß ausgewaschene Schraubgläser füllen und für bessere Haltbarkeit oben mit etwas Öl bedecken. Gläser gut verschrauben. Das Pesto hält im Kühlschrank viele Wochen.

Pesto mit noch heißen Nudeln mischen und mit frischen Kräutern bestreuen.

Bunt gekocht Tipp:

Probieren Sie sich durch viele Nudelarten durch und versuchen sie Varianten aus Kichererbsen, Linsen und Erbsen. Sie enthalten hochwertige Kohlenhydrate und viel pflanzliches Eiweiß. Wenn Sie ein Linsen-Fan sind, starten Sie mit roten Linsennudeln. Kichererbsen-Fans versuchen es mit Kichererbsen-Spaghetti oder Fusilli und so fort.

 

Siehe auch das Rezept Rote Rüben-Pesto!


Zubereitungszeit: 10 Minuten

Veröffentlicht am 8. Dezember 2018, Kategorie/n: Gemüse & Körner ganz groß, Schlagwörter: , , , ,

Kommentar schreiben

Sie können hier einen Kommentar hinzufügen. Mit dem Abschicken Ihres Kommentars durch Klick auf "Kommentar abschicken" stimmen Sie der Veröffentlichung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Hinweis: Ihr Kommentar kann zeitverzögert erscheinen.