Spargel-Linsenpfanne

Berglinsen mit Spargel

vegan, glutenfrei

Ich bin großer Linsenfan und gehe mit der Saison. So kommt es, dass Spargel und Linsen in der gleichen Pfanne landen. Ein gelingsicheres Rezept mit nur zwei Zutaten plus Gewürze. Super easy. Idealerweise plant man dennoch voraus, weicht Linsen am Vorabend ein, kocht sie am Morgen und wenn dann untertags Essenmachen ansteht, sind sie griffbereit. Sonst greift man zu Linsen aus der Dose. Bio, versteht sich. Das ist auch gut.

Frühlingsblüten plus junger Spargel

Linsen und Spargel sind eine ungewöhnliche Kombination. Aktuell jedenfalls nicht im Trend von Foodies, aber es heißt ja, gehe, wohin kein Weg führt und ziehe deine eigenen Spuren. Außerdem glaube ich, die Sache ist die, dass Linsen ein Armeleuteessen sind und Spargel nobel zu Tisch geht und sich darum die Kombi nicht von selbst ergibt.

Zur Spargel-Linsenpfanne dazu empfehle ich Pflücksalat oder grünen Salat,  idealerweise mit ein paar Löwenzahnblättern vermischt und würzig mariniert.

 

Zutaten

4 Portionen

  • 300 g braune Linsen (Gewicht ungekocht, Berglinsen oder Chateau Linsen), alternativ 3 Dosen Linsen vorgekocht mit ca. 240 g Abtropfgewicht
  • 1 Lorbeerblatt
  • 600 g grüner Spargel (dünne Stangen bevorzugt)
  • Olivenöl
  • naturbelassenes Salz
  • 2 EL Senf mittelscharf
  • Saft einer halben Zitrone
  • Pfeffer aus der Mühle
Bunt gekocht Tipp:

Wer möchte, mischt zum Servieren noch 2 EL Leinöl unter und versorgt sich so mit Omega-3-Fettsäuren aus dem wertvollen heimischen Öl. Leinöl sollte nicht erhitzt werden, darum ganz zum Schluss dazugeben. Alternativ isst man Salat mit Leinöl-Marinade zur Spargel-Linsenpfanne.


Nützliche Küchenhelfer:

feines Sieb, sehr große Pfanne

Zubereitung

1. Linsen abspülen und über Nacht bzw. 8 Stunden lang in Wasser einweichen. Danach über ein Sieb abgießen und unter fließendem Wasser gut durchspülen. Linsen mit frischem Wasser und einem Lorbeerblatt zum Kochen bringen (ohne Salz) und zirka 30 Minuten köcheln lassen. Schaum, der am Anfang entsteht, abschöpfen. Wenn Linsen weich sind und noch Wasser im Topf ist, das Wasser abgießen. Linsen nicht zu weich kochen! Lorbeerblatt entfernen.

Alternativ Linsen aus der Dose verwenden. Flüssigkeit abgießen. 

Spargel dünsten

2. Spargel abspülen, harte ausgetrocknete Enden der Stangen entfernen und bei dickeren Stangen das untere Drittel schälen. Dünne Stangen müssen nicht geschält werden. Dann die Spargelspitzen abschneiden und zur Seite legen. Restliche Stangen schräg in mundgerechte Stücke schneiden.

3. Etwas Olivenöl in einer sehr großen Pfanne erhitzen und Spargelstücke darin dünsten. Nach ein paar Minuten auch die Spitzen dazugeben. Immer wieder schwenken bzw. umrühren.

4. Wenn die Spargelstangen und Spargelspitzen gut bissfest sind, die Linsen dazugeben, kräftig salzen und unter Rühren erwärmen. Senf und Zitronensaft einrühren und schließlich mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spargel-Linsenpfanne


Zubereitungszeit: 25 Minuten (plus 30 Minuten Kochzeit Linsen und 8 Stunden Einweichzeit)

Veröffentlicht am 4. Mai 2021, Kategorie/n: Gemüse & Körner ganz groß,

Kommentar schreiben

Sie können hier einen Kommentar hinzufügen. Mit dem Abschicken Ihres Kommentars durch Klick auf "Kommentar abschicken" stimmen Sie der Veröffentlichung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Hinweis: Ihr Kommentar kann zeitverzögert erscheinen.