Spargel-Frittata mit würzigem Bergkäse

Spargel Frittata - überaus dekorativ

glutenfrei

Für Kinder und alle, die keine ausgesprochenen Spargelfans sind, kann man in dieser Frittata das Gemüse wunderbar verstecken. Das gilt für Frittata allgemein. Ich empfehle diese doch sehr sättigende Spargel-Frittata als langanhaltendes Frühstück, zum Brunch oder als Mittagessen samt grünem Salat mit erfrischendem Dressing im Kontrast zum Bergkäse. Die Frittata schmeckt auch kalt.

Omelett, Frittata, Tortilla – Was ist eigentlich was?

Omelett ist die in Deutschland, der Schweiz und Österreich übliche Form der Eierspeise mit Zugabe von Mehl und Milch oder Wasser. Das Wort wurde aus dem Französischem entlehnt (dort Eierspeise ohne Mehl). Bei uns heißt es zusammengerollt dann Palatschinke.

Frittata ist ein italienisches Omelett und wird warm oder kalt als Hauptgericht oder als einer der ersten Gänge gegessen. Häufig wird Frittata mit Gemüse wie Zucchini, Tomaten und Pilzen oder Kräutern zubereitet. Es gibt Variationen mit Schinken und jeder Form von Resteverwertung.

Tortilla ist ein spanisches Omelett klassisch mit Zwiebeln und Kartoffel und ein landesweit verbreitetes Nationalgericht. Variationen gibt es mit anderem Gemüse und Wurst. Sie wird warm und kalt gegessen, kann im Supermarkt gekauft werden oder wird nachmittags am Strand serviert.

Zutaten

4-6 Portionen

  • 400 g grüner Spargel (dünne Triebe bevorzugt)
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 70 g würziger Bergkäse
  • 2 El Olivenöl für die Pfanne
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 4 Eier (M)
  • 200 g Cottagecheese
  • naturbelassenes Salz
  • eventuell Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Spargel Frittata


Nützliche Küchenhelfer:

ofenfeste beschichtete Pfanne

Zubereitung

1. Spargel vorsichtig abspülen, Wasser abschütteln und zuerst die trocknen und holzigen Spargelenden abschneiden. Holzige Teile spürt man durch den Widerstand beim Schneiden. Danach die Spargelspitzen abschneiden und beiseitelegen. Zuletzt die restlichen Stangen in ungefähr 1 1/2 cm lange Stücke schneiden. Basilikum ebenso waschen und trocken schütteln. Bergkäse fein reiben.

2. Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Olivenöl in eine ofenfeste Form geben und auf der Herdplatte erhitzen.

3. Zwiebel schälen, klein würfelig schneiden und in die Pfanne geben. Wenn der Zwiebel beginnt glasig zu werden, Knoblauchzehen gepresst oder klein gehackt dazugeben. Ebenso die Spargelstücke dazugeben. Mehrmals umrühren. Nach zirka 3 Minuten auch die Spargelspitzen in die Pfanne geben und noch weitere 3 bis 4 Minuten braten (je nach Durchmesser der Spargelstücke).

4. In der Zwischenzeit Eier in ein hohes Gefäß schlagen und gut verrühren. Cottagecheese und die Hälfte vom geriebenen Bergkäse hinzufügen und kräftig durchmischen. Basilikumblätter kleinschneiden und ebenfalls unterrühren. Eine Prise Salz und nach Wunsch Pfeffer dazugeben. 

Anmerkung: Bei sehr würzigem Bergkäse kann die Beigabe von Salz ganz entfallen. Bei milden Käse eine kräftige Prise Salz verwenden. Im Zweifelsfall am Teller nachsalzen.

Frittata dekorativ belegen5. Spargelspitzen aus der Pfanne heben und beiseitelegen. Über den restlichen Spargel in der Pfanne die Eiermischung gießen. Kurz gleichmäßig verrühren. Die Mischung beginnt rasch zu stocken. Nun nach Belieben mit den Spargelspitzen dekorativ belegen und etwas andrücken. Danach die zweite Hälfte vom geriebenen Bergkäse auf die Frittata verteilen. 

6. Pfanne mit der Frittata nun ins Backrohr stellen und unter dem Heißluftgrill zirka 10 Minuten backen bis der Käse gebräunt ist. (alternativ Heißluft)

Spargelfrittta schmeckt Stück für Stück

Achtung beim Herausheben und Servieren, der Pfannenstiel wird sehr heiß. Beim Schneiden auf die Pfannenbeschichtung aufpassen und zum Herausheben eine Küchenschaufel oder einen Tortenheber verwenden.


Zubereitungszeit: 35 Minuten

Veröffentlicht am 6. Mai 2018, Kategorie/n: Frühstück, Gemüse & Körner ganz groß, Schlagwörter: , ,

Kommentar schreiben

Sie können hier einen Kommentar hinzufügen. Mit dem Abschicken Ihres Kommentars durch Klick auf "Kommentar abschicken" stimmen Sie der Veröffentlichung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Hinweis: Ihr Kommentar kann zeitverzögert erscheinen.