Rote Rüben Laibchen mit Haselnüssen

Rote Rübe Laibchen

vegan

Farbenfrohe Laibchen by bunt gekocht. Außen knusprig, innen weich. Auch kalt am Abend oder nächsten Tag noch lecker. Das Rezept braucht etwas Zeit, aber so ist das manches Mal mit den guten Dingen. Nussiger roter Reis und Haselnüsse passen hervorragend zu Roten Rüben. Nicht umsonst steckt im Wort Genuss schon die Nuss. Also hoffe ich, dass die Laibchen allen schmecken; allen, die gut freund mit dem erdigen Geschmack von Roten Rüben sind. 

Der rote Reis, den ich verwende ist Roter Camargue Spitzenreis, eine herkunftsgeschützte Sorte. Kleiner rot-brauner Langkornreis aus dem Süden Frankreichs. Sein charakteristisches Aroma und die Farbe erhält er vom tonhaltigen Boden. Wenn ich roten Reis aus dem Burgenland bekomme, verwende ich auch diesen, alternativ Wildreis.

Reis nach Farben

Wie bei Gemüse ist auch bei Reis die Farbe ein Indikator für den Gesundheitswert. Weißer Rundkornreis lässt den Blutzuckerspiegel im Vergleich am raschesten ansteigen. Vollkornreis enthält mehr Ballaststoffe. Roter Reis und noch mehr schwarzer Reis, werden langsamer verdaut und stellen uns wertvolle Antioxidantien bereit. Praktisch betrachtet und mit Blick ins Geldbörsel, sind weiße Langkornreis-Sorten, z.B. Duftreis eine gute Wahl, Wildreismischungen und eben auch roter Reis.

Rote Rüben Laibchen - Genuss mit Nuss

Glutenfrei? Glutenfrei bei Verwendung glutenfreier Semmelbrösel oder Zermahlen von trockenem glutenfreien Brot.

Zutaten

10 bis 12 Laibchen

  • 120 g roter Reis
  • 300 g Rote Rüben (vorgekocht, vakuumverpackt)
  • mittelgroße Karotte (ca. 50 g gerieben)
  • 50 g Haselnüsse gemahlen
  • 2 Zehen Knoblauch gepresst
  • 1 El Majoran getrocknet
  • 1/2 Tl Thymian getrocknet
  • 2 Msp. Ingwer gemahlen
  • 2 El Tamarisauce (alternativ Sojasauce)
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Naturbelassenes Salz
  • 4 El Kichererbsenmehl
  • einige El Semmelbrösel (alternativ eine alte Semmel oder Semmelwürfel mahlen)
  • Olivenöl für die Pfanne
Bunt gekocht Tipp:

Kichererbsenmehl bindet die Masse und wird in der veganen Küche gerne anstelle von Ei verwendet. Mit Kichererbsenmehl lassen sich auch toll Falafel binden und Teig für pikante Rezepte machen, Quiche zum Beispiel. Es ist glutenfrei, low-carb und hat einen pikant nussigen Eigengeschmack.

Rote Rüben Laibchen mit Pilzen

Zubereitung

1. Reis mit kaltem Wasser mittels Sieb gut waschen und laut Packungsanleitung kochen. Ca. 45 Minuten. Fertig gekochten Reis ohne Deckel ausdampfen und abkühlen lassen.

(Reis kann bereits vorgekocht werden. Ausgekühlten Reis verschlossen/zugedeckt aufbewahren.)

2. Rote Rüben gut abtropfen lassen und sehr klein schneiden. Karotte waschen, putzen und fein reiben. Beides in eine große Schüssel geben.

Geformte Laibchen vorm Braten 3. Haselnüsse, gepressten Knoblauch, Gewürze und einen halben Teelöffel Salz dazugeben. Gut verrühren und abschmecken.

4. Vier gehäufte Esslöffel Kichererbsenmehl untermischen und Masse 15 Minuten oder mehr ziehen lassen.

5. Semmelbrösel in einem Teller bereitstellen. Aus der Rote Rüben Masse Laibchen formen und mit beiden Seiten in die Semmelbrösel drücken, sodass sie leicht paniert sind.

Laibchen in der Pfanne6. Boden einer Pfanne dünn mit Olivenöl bedecken und Laibchen rasch knusprig braten. Wenn die erste Seite gut Farbe hat, dann einmal wenden. Fertige Laibchen auf Küchenrolle abtropfen lassen.

Mit Salat, Erdäpfel oder Erdäpfelpüree servieren. Sehr gut passen auch Pilze dazu. Dafür z.B. Shiitake-Pilze putzen, in große Scheiben schneiden, in Öl anbraten und mit Tamarisauce (Sojasauce) ablöschen. 

Bunt gekocht Tipp:

Laibchen fest zusammendrücken und nicht zu groß formen. Zum Braten nicht zu viele Laibchen zeitgleich in die Pfanne geben, dann fällt das Umdrehen leichter. Eventuell zwei Pfannenwender dafür verwenden. Nicht zu viel Fett in die Pfanne geben. Je mehr Fett in der Pfanne ist, umso mehr Fett saugen die Laibchen auf. Sie nehmen quasi alles, was sie kriegen können.

Laibchen mit Salat und einer Scheibe Zitrone

PS: Laibchen für Beet Burger sind meist aus Roten Rüben und roten oder schwarzen Bohnen (Eiweißquelle), plus Zwiebeln und Pilze. Meine nussigen Laibchen hier sind nicht die Burger-Typen.


Zubereitungszeit: 60 Minuten plus ca. 45 Minuten Kochdauer für den Reis

Veröffentlicht am 30. März 2021, Kategorie/n: Gemüse & Körner ganz groß,

Kommentar schreiben

Sie können hier einen Kommentar hinzufügen. Mit dem Abschicken Ihres Kommentars durch Klick auf "Kommentar abschicken" stimmen Sie der Veröffentlichung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Hinweis: Ihr Kommentar kann zeitverzögert erscheinen.