Nudelpfanne mit Spargel

vegan, glutenfrei

Schwarze Reisnudeln mit Spargel für alle, die sich nicht lange in der Küche zerspargeln wollen, werden heute aufgetischt. Gekocht ist ziemlich schnell, wobei die Nudeln ein gutes Gefühl oder einfach Glück für den richtigen Zeitpunkt verlangen. Kocht man – wollte sagen Mann – die Nudeln aus schwarzem Reis und Naturreis zu lange, kleben sie unwiederbringlich zusammen. Das Gemüse sollte jedenfalls fertig sein, wenn die Nudeln zum Abseihen sind. Dann wird alles rasch vermischt und gleich serviert.

Fürs Schälen der Spargelstangen tut ein Sparschäler sein Gutes. Die Schalen, sofern Bio-Spargel, selbst sind dabei kein Fall für den Abfall. Es gibt viele Tipps zur Verwertung der geschmacksintensiven Schalen, zum Beispiel Suppe kochen oder Gewürzsalz herstellen. Sehr dünne Spargelstangen müssen gar nicht geschält werden.

Zutaten

2 Portionen

  • 1 El Sesam hell
  • 300 g grüner Spargel
  • 1/2 kleine Zucchini (kann man auch weglassen)
  • Olivenöl oder geröstetes Sesamöl für die Pfanne
  • 2 Zehen Knoblauch
  • naturbelassenes Salz
  • 200 g Schwarze Reisnudeln
  • 2 El Tarmarisauce (Sojasauce, nicht glutenfrei)
  • 1 bis 2 El Zitronensaft
  • 1 Handvoll frisches Basilikum (alternativ auch Koriander)

Für 4 Portionen braucht es das doppelte und etwas mehr Zeit zum Schälen und Schneiden. Wer´s würziger mag, kann auch Teriyaki Sauce verwenden und den Knoblauch weglassen.

Zubereitung

1. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten, dann beiseitestellen.

2. Währenddessen den Spargel waschen, eventuelle holzige Ende vollständig entfernen und das untere Drittel der Spargelstangen dünn schälen. Dann Spargel schräg in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Spargelspitzen extra legen. Ebenso Zucchinistück waschen und länglich schneiden.

3. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und Spargelstücke (nicht die Spitzen) anbraten. Nach 3 Minuten auch die Spargelspitzen, Zucchinistücke und gepressten Knoblauch dazugeben und ein paar Minuten dünsten, sodass das Gemüse noch knackig bleibt. Leicht salzen.

4. In der Zwischenzeit Schwarze Reisenudeln laut Packungsanleitung mit 1 Tl Salz kochen. Basilikum schneiden. Zitronensaft und Tamarisauce bereithalten.

5. Nudeln in ein Sieb abseihen, ganz kurz kaltes Wasser darüber laufen lassen und Nudeln zum Gemüse geben. Tamarisauce und Zitronensaft dazugeben und rasch vermischen. Abschmecken und mit Sesam und Basilikum bestreut servieren.


Zubereitungszeit: 25 Minuten

Veröffentlicht am 1. Mai 2022, Kategorie/n: Gemüse & Körner ganz groß,

Kommentar schreiben

Sie können hier einen Kommentar hinzufügen. Mit dem Abschicken Ihres Kommentars durch Klick auf "Kommentar abschicken" stimmen Sie der Veröffentlichung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Hinweis: Ihr Kommentar kann zeitverzögert erscheinen.