Gefüllte Marillen

Gefüllte Marillen am Teller chic serviert

vegan, glutenfrei

Marillen sind pikant zubereitet traumhaft. Sie schmecken gekocht, gedünstet, gebacken usw. säuerlich und passen so hervorragend als Beilage zu vielerlei Hauptgerichten oder als leichte Mahlzeit. Von der Levante-Küche inspiriert habe ich ein Rezept zusammengeschrieben, wie es für meinen Hausgebrauch gut passt. Zuerst wird lecker gewürzter Reis gekocht, damit dann entkernte Marillen gefüllt, eng zusammen in eine Auflaufform geschlichtet und im Backrohr weich gedünstet.

Gefüllte Marillen

Die Füllung ist mit einer Reismischung aus Parboiled Langkornreis, Wildreis und spitzkörnigem roten Reis. Ich mag den festen, nussigen Biss und bevorzuge ja stets die nährstoffreicheren Zutaten. Parboiled Reis schneidet dabei besser ab als Basmati Reis. Bei der Herstellung werden die vorab eingeweichten Reiskörner unter hohem Druck gedämpft und dabei werden wasserlösliche Nährstoffe, wie B-Vitamine, von der Spelze ins Korn getrieben, danach geschliffen und poliert. Für dieses Rezept gut ist auch jede Naturreis-Sorte, z.B. roter Rundkornreis.

Der Reis für die Füllung schmeckt auch für sich köstlich. Wenn Füllung übrig bleibt, finde sich bestimmt ein(e) begeisterte(r) Abnehmer(in). Ich nehme eher große Marillen zum Füllen, einfach damit ich schneller fertig bin. Kleine sind im Backrohr dann schneller durch, aber dafür ist das Füllen zeitaufwendiger. 

Zutaten

4 Portionen

  • 150 g Reis (z.B. Mischung mit Wildreis und roten Reis)
  • 2 Tomaten (Rispentomaten)
  • 16 große Marillen
  • 1 gelbe Zwiebel
  • Olivenöl
  • kleiner 1/2 Tl Zimt gemahlen
  • kleiner 1/2 Tl Piment (Neugewürz) gemahlen
  • naturbelassenes Salz
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Handvoll Minzblätter
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 bis 3 El Pinienkerne
Bunt gekocht Tipp:

Wer keinen Piment oder Neugewürz (das Gewürz aus der Neuen Welt) zu Hause hat, kann stattdessen Nelkenpulver und Muskatnuss frisch gerieben zusätzlich zum Zimt verwenden. Piment, mit einem anderen Namen auch Nelkenpfeffer genannt, ist dem Nelkenpulver nämlich sehr ähnlich. Achtung aber, Nelkenpulver ist intensiver, scharf und bitter. Man riecht es bereits. Daher nur drei Messerspitzen dazugeben und nicht zu viel Muskatnuss reinreiben. Die Aromen verbinden sich besser, wenn die Gewürze während dem Kochen vom Reis schon wirken können. Nachwürzen ist aber sicherlich besser als zu viel würzen.


Nützliche Küchenhelfer:

große Auflaufform, alternativ Backblech

Zubereitung

1. Reis mit Hilfe eines feinen Siebes waschen und abtropfen lassen. Doppelte Menge Wasser abmessen und bereitstellen. Tomaten und Marillen waschen.

2. Zwiebel häuten, klein würfelig schneiden und in einem kleinen Topf in wenig Olivenöl glasig dünsten. Währenddessen Tomaten samt Haut kleinwürfelig schneiden.

3. Nun den Reis zu den Zwiebeln geben und einige Male durchrühren. Zimt und Piment dazugeben und Reis wie gewohnt salzen. Nun noch die Tomatenstücke dazugeben, gut durchrühren und Reis mit doppelter Menge Wasser köcheln lassen. (je nach Sorte 35 – 50 Minuten)

4. In der Zwischenzeit 60 ml Olivenöl, Saft einer halben Zitrone und 1 Esslöffel (nicht zu voll!) Ahornsirup verrühren und in eine Auflaufform gießen. Backrohr auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

5. Fertig gekochten Reis abschmecken. Kräuter waschen und feinhacken. Gemeinsam mit den Pinienkernen unter den Reis mischen.

6. Nun die Marillen füllen. Jeweils eine Marille der Länge nach aufschneiden, den Kern rausnehmen und mit einem Löffel Reisfüllung zwischen die Marillenhälften drücken. Es soll Fülle herausschauen. Marillen eng aneinander in die Auflaufform schlichten. Je nach Größe der Marillen für zirka 25 Minuten ins Backrohr stellen bis sie weich sind.

Gefüllte Marillen in der Auflaufform

Wer Lust hat streut als Garnierung noch mehr Minze und Petersilie über die Marillen. Schwarze Johannisbeeren haben zeitgleich Saison und machen sie optisch und geschmacklich gut.

Gefüllte Marillen an Schwarzer Johannisbeere

Am Boden der Auflaufform sammelt sich Saft. Dieser sollte ebenso auf den Teller kommen, entweder mit dem Löffel auf die Marillen verteilt oder am Teller daneben. Ich habe im Rezept 1 EL Ahornsirup angegeben. Wer zu den Marillen Salat mit süßen Dressing isst, nimmt besser nur 1 Tl Sirup. 

Gefüllte Marillen im Sud


Zubereitungszeit: 60 Minuten inkl. 35 Minuten Kochzeit für Reis plus 25 min Backzeit

Veröffentlicht am 17. Juli 2021, Kategorie/n: Gemüse & Körner ganz groß,

Kommentar schreiben

Sie können hier einen Kommentar hinzufügen. Mit dem Abschicken Ihres Kommentars durch Klick auf "Kommentar abschicken" stimmen Sie der Veröffentlichung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Hinweis: Ihr Kommentar kann zeitverzögert erscheinen.