Eierschwammerl-Tatar mit Tomaten & Marillen

vegan, glutenfrei

Wenige Zutaten, viel Aroma, so gefällt mir die saisonale Sommerküche. Hier in den Farben gelb, orange und rot: Eierschwammerl, Marillen und Tomaten.

Schnell gehen soll es auch noch? 2 Pfannen, 4 Hände, in 15 Minuten fertig das Gericht! Oder 2 Pfannen, 2 Hände und es dauert etwas mehr, besonders wenn die Eierschwammerl noch viel vom Wald an sich haben. Je frischer, umso leichter sind sie zu putzen. Also unbedingt Hände weg von vertrockneten Eierschwammerl aus dem Supermarkt. Die kriegt man nicht mehr sauber und sie schmecken zudem nicht. Gute Schwammerl riechen intensiv, ganz einfach.

Ich empfehle kleine Marillen und kleine Tomaten zu nehmen. Die kleinsten Marillen, fest, aber reif, die sie sich finden lassen und Cherry-Tomaten, die beim Schneiden die Form behalten, sind am besten. Rinnt das Innere der Tomaten übers Schneidbrett, ist es die falsche Sorte für das Rezept.

Zutaten

2 Portionen

  • 350 g kleine Marillen
  • 300 g Cherry-Tomaten
  • Olivenöl
  • 1-2 Tl Ahornsirup
  • naturbelassenes Salz
  • 200 g Eierschwammerl (Pfifferlinge)
  • 1/2 Tl Paprikapulver edelsüß (mild)
  • Thymian gerebelt – bevorzugt einige frische Stiele
  • frischer Oregano
  • Bunter Pfeffer aus der Mühle


Nützliche Küchenhelfer:

eventuell zum Anrichten einen kleinen Speisering (Dessertring)

Zubereitung

1. Marillen und Tomaten waschen. Marillen längs teilen, entkernen und vierteln. Tomaten ebenso der Länge nach vierteln. Dabei das Grün vom Stielansatz vollständig entfernen.

2. In einer großen Pfanne etwas Olivenöl vorsichtig erhitzen und zuerst die Marillen hineingeben. Wenn die Marillen gut durchhitzt sind, auch die Tomaten dazugeben. Leicht salzen und einen guten Tl Ahornsirup dazugeben. Kurz ohne Deckel dünsten bis die Stücke weich sind, aber noch die Form behalten. Mit Salz und Ahornsirup abschmecken. 

3. Währenddessen die Eierschwammerl putzen, z.B. mit einem Pinsel oder einem kleinen spitzen Messer. Stielenden entfernen. Hüte und Stiele sehr klein hacken.

4. In einer zweiten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und Schwammerl bei starker Hitze anbraten. Thymian und Paprikapulver dazugeben, einige Mal schwenken oder umrühren. Salzen erst wenn die Eierschwammerl fertig sind. 

5. Eierschwammerl mit Hilfe eines Speiseringes auf Teller anrichten. Alternativ Schwammerl in eine kleine tiefe Schale füllen und auf die Teller stürzen. Tomaten und Marillen rundum verteilen. Über Tomaten und Marillen Pfeffer mahlen und Oreganoblättchen verteilen.

Die Menge reicht für 2 Portionen als vollständige leichte Mahlzeit, z.B. mit getoastetem Brot. Noch leckerer dazu sind überbackene Brotscheiben, z.B. mit Ziegen-Camembert oder würzigem Bergkäse. Zwischen Brot und Käse verstecke ich dabei gerne frische Kräuter. Hier passen zarten Thymianstiele gut. Eine vegane Käse-Variante habe ich noch nicht probiert.


Zubereitungszeit: 15 bis 25 Minuten

Veröffentlicht am 26. Juli 2021, Kategorie/n: Gemüse & Körner ganz groß,

Kommentar schreiben

Sie können hier einen Kommentar hinzufügen. Mit dem Abschicken Ihres Kommentars durch Klick auf "Kommentar abschicken" stimmen Sie der Veröffentlichung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Hinweis: Ihr Kommentar kann zeitverzögert erscheinen.