Apfel-Vanille-Dessert

vegan, glutenfrei

Weihnachten – blanke Nerven und Hallelujah. Höhepunkt des Konsumwahns und ein Wettrüsten beim jährlichen Festmahl. Großer Stress in der Küche bis zur letzten Minute, dazu der Stress unter Baum. Nein, danke! Hier mein Anti-Stressdessert. Gedünstete Äpfel mit veganer Vanillesauce. Schnell, gelingsicher und garantiert lecker.

Äpfel und Vanillesauce lassen sich gut schon ein, zwei Tage vorher vorbereiten und werden dann direkt vorm Servieren in Gläser angerichtet. Passt wunderbar zu Lebkuchen und Weihnachtsbäckerei ob trocken, nussig oder schokoladig. 

Zutaten

4 Portionen

Für die gedünsteten Äpfel:

  • ca. 600 g Äpfel (4 große Äpfeln bzw. 6 kleine)
  • 1/2 Tl Zimt gemahlen
  • 2 Msp. Nelken gemahlen 
  • 2 Msp. Ingwer gemahlen

Für die Vanille-Creme:

  • 400 g Seidentofu
  • 2 Pa. Bourbon-Vanillezucker (alternativ Vanillepulver oder Mark einer Vanilleschote)
  • 2 El gehäuft Vollrohrzucker, Mascobado (alternativ Kokosblütenzucker)
  • 3 bis 4 Msp. Kurkuma gemahlen

Nützliche Küchenhelfer:

Standmixer (Blender), alternativ auch Küchenmaschine oder Handmixer

Zubereitung

1. Äpfel waschen und je nach Größe vierteln bis achteln und in dünne Scheiben schneiden.

2. In einem breiten Kochtopf Wasser 1 bis 2 mm hoch füllen. Apfelscheiben und Gewürze hineingeben. Zum Kochen bringen und dann bei geringer Temperatur weich dünsten. Dauert maximal 10 Minuten.

3. In der Zwischenzeit die Creme zubereiten. Dazu Flüssigkeit vom Seidentofu abgießen und Seidentofu in einen Standmixer füllen. Vanille, Zucker und Kurkuma dazugeben. Auf höchster Stufe ca. 2 Minuten zu einer homogenen, luftigen Masse mixen.

Alternativ Zutaten in eine große Rührschüssel gehen und mit Küchenmaschine oder Handrührgerät einige Minuten verrühren und aufschlagen.

4. Äpfel auskühlen lassen. Vanille-Creme mindestens 20 Minuten zum Eindicken kühlstellen. Vorm Servieren beides abwechselnd in Gläser oder Dessertschalen füllen.

Am Bild hier ist das Dessert noch mit Mandelblättchen geschmückt.

Bunt gekocht Tipp:

Welche Äpfel nehme ich am besten? Süße Äpfel und am besten welche mit roter Schale. Beim Dünsten gibt die Schale die Farbe weiter und das macht einen herrlichen Kontrast zur hellen Vanille-Creme. Wer die Creme fester mag, dickt sie mit Johannisbrotkernmehl ein (1 gestrichenen Teelöffel mit mixen). 

Ähnlich und überaus festlich: Safran-Creme mit Seidentofu


Zubereitungszeit: 20 Minuten plus 1 Stunde zum Auskühlen der Äpfel und Eindicken der Vanille-Creme

Veröffentlicht am 27. November 2021, Kategorie/n: Süßes,

Kommentar schreiben

Sie können hier einen Kommentar hinzufügen. Mit dem Abschicken Ihres Kommentars durch Klick auf "Kommentar abschicken" stimmen Sie der Veröffentlichung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Hinweis: Ihr Kommentar kann zeitverzögert erscheinen.